Beatrice Conrad, Bernhard Jacob und Philipp Schneider haben das Konflikt-Transformations-Modell entwickelt und in der Praxis umgesetzt. Sie verfügen über langjährige Erfahrung als Berater namhafter Firmen und Institutionen.


Im Juni 2003 ist das Buch zu dem Modell im Junfermann Verlag erschienen: "Konflikt - Transformation. Konflikte werden gelöst - Unterschiede bleiben bestehen!"

 

Beatrice Conrad
ist Geschäftsleiterin von isi, Institut für systemische Impulse, Entwicklung und Führung (www.systemische-impulse.ch). Beatrice Conrad ist Netzwerkpartnerin der ID-Fabrik (www.ID-Fabrik.ch) und selbständig als Beraterin für soziale Organisationen in den Bereichen Konfliktmanagement , für Organisationsentwicklungsprojekte, Qualitätsmanagement, Teamentwicklung und arbeitet als Coach, Trainerin und Gastdozentin an Fachhochschulen in Deutschland und in der Schweiz.
Mitentwicklung des Qualitätsentwicklungs- und -sicherungsmodells ID*** © sowie des systemischen Modells Konflikt-Transformation(www.konflikte.org).

 

Ausbildungen
Systemisches Coaching bei W. Herren, Aarau - CH 1998/1999
Organisationsentwicklung bei Prof. F. Glasl und Ch.v. Passvant, Salzburg - Ö 1993/1994
Führung Leitung Pflege, BFW, Frankfurt/M - D 1987
Diplomierte Krankenschwester, Hanau - D 1983/1986

Fort- und Weiterbildungen
u.a. in Konflikt- u. Kommunikationstraining, Moderationstraining, Projektmanagement, Transaktions-Analyse, Tavistock Methode, Biographiearbeit, Großgruppenintervention/Open Space, Qualitätssicherung, Assessorin für EFQM

E-Mail an: Beatrice Conrad

 

Bernhard Jacob
ist Diplom Psychologe und approbierter und zugelassener Psychologischer Psychotherapeut im Psychologischen Zentrum Gelnhausen (www.pzg.de). Tätig als Psychotherapeut, Supervisor, Berater und als Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Fulda im Fachbereich Sozialwesen.

Die Arbeitsschwerpunkte sind Konfliktmanagement, Supervision, Coaching, Sucht- und Dopingprävention. Mitbegründer des interdisziplinären Teams PFIFF (www.dopingpraevention.de) und des systemischen Modells Konflikt-Transformation (www.konflikte.org).

 

 

Ausbildung
Systemische Therapie (IGST)
Systemische Supervision (IGST)
Verhaltenstherapie (DGVT)
Klinische Hypnose (MEG)
NLP

E-Mail an: Bernhard Jacob

 

Philipp Schneider
war als Familientherapeut während fünfzehn Jahren mit Ärzten (psychosomatische Ausrichtung) und in Spitälern tätig.
1984 Gründung der Unternehmensberatung „ID Fabrik für menschliche Phänomene AG„ mit den Schwerpunkten Organisationsentwicklung, Qualitätsmanagement, Coaching und Konfliktmanagement (www.ID-fabrik.ch). Bis 1998 Geschäftsführung, dann Übergabe der sehr erfolgreichen Beratergruppe an die Mitarbeitenden, um nochmals eine neue Herausforderung zu suchen.
1995 Entwicklung des „Forum-Theaters für Manager“ mit dem Regisseur Henrique Köng.
Aufbau und Umsetzung eines vom Bundesamt für Sozialversicherung anerkanntem Qualitäts-Management-Systems ID***.
Seit 1995 freier Mitarbeiter der Universität St. Gallen (Institut für Versicherungswirtschaft, Leitung Prof. W. Ackermann) sowie Dozent an der Fachhochschule Solothurn Nordwestschweiz . Mitarbeiter der Fachhochschule Bern.
Mitentwicklung des systemischen Modells Konflikt-Transformation (www.konflikte.org).

Ausbildungen
Grundausbildung als Sozialpädagoge und Familientherapeut in Zürich und Heidelberg. Zusatzausbildungen in Systemische Supervision und Coaching.

E-Mail an: Philipp Schneider